Es war der 15. November 1984 als der Sender British Broadcasting Corporation über die Hungersnot in Äthiopien im Fernsehen berichtet hat. Bob Geldorf sah diese Reportage und stellte, über seine damalige Freundin und darauf folgende Frau, Kontakt zu dem befreundeten Musiker Midge Ure her. Paula Yates und Midge Ure waren in diesem Moment für eine Show in Newcastle upon Tyne. Sie wollten Geld sammeln für die Hungersnot und überlegten zunächst ein Weihnachtslied zu covern, doch entschieden sich selbst ein Lied zu schreiben, um die ganzen Einnahmen den Hungernden in Äthiopien zu spenden. Am gleichen Tag knüpfte Bob Geldof Kontakt zu dem Rock‐Musiker, Sänger und Schauspieler Sting. Auch zu Gary Kemp und Simon le Bon.

Am nächsten Tag hatte Bob Geldof schon die ersten Zeilen geschrieben. Bob und Ure trafen sich in Ures Studio und haben erste Aufnahmen gemacht. Doch der von Bob vorgeschlagene Produzent Trevor Horn musste aus Zeitnot absagen, stellte jedoch sein Studio am 25.November für 24 Stunden zur Verfügung. Die vier Tage davor nutzten die beiden und komponierten den Song „Do They Know It’s Christmas?“ Nachdem sie fertig waren mit der Aufnahme musste Bob zu dem Radiosender BBC 1. Eigentlich sollte er sein neues Album vorstellen doch stattdessen stellte er sein Benefiz‐Song vor. Die Erstveröffentlichung von „Do They Know It’s Christmas?“ fand weltweit am 29. November 1984 statt. Geldof und Ure erhielten 1985 für die Komposition einen „Special Brit Award“ und den Ivor Novello Award. Sie wurden wegen ihrer Verdienste in den Ritterstand erhoben. Bob Geldof heißt seit 1986 (ehrenhalber) Knight Commander und Ure seit 2005 Officer of the British Empire.

Meiner Meinung nach, haben es Bob und Ure wirklich verdient die Ehrentitel zu erhalten, weil sie einen guten Gedanken in die Tat umgesetzt haben. Gut ist auch, dass so den hungernden in Äthiopien geholfen wurde. Ich selber habe auch an Weihnachten immer einen Ohrwurm davon.