Marie Sophie Nuhn

Pavor Nocturnus ist lateinisch und heißt übersetzt „Nachtangst“ oder „Nachtschreck“. Der Pavor Nocturnus ist eine Art Schlafstörung und tritt meistens bei Klein‐ und Schulkindern auf, doch auch Erwachsene kann es ein Leben lang verfolgen.

Wenn man den Pavor Nocturnus hat, schreckt man nach höchsten einer Stunde nach dem Einschlafen einfach hoch, reißt die Augen auf, fängt an zu schwitzen und schreit los. Der Schweiß ist kalt, meistens weiß man gar nicht warum man solche Angst bekommen hat und meistens kann man sich nach dem Aufstehen am nächsten Morgen nicht einmal mehr an den Vorfall erinnern. In den ersten 15 Minunten nach dem Vorfall ist der Mensch nicht ansprechbar und erkennt seine Umgebung und die Person, die neben einem liegt, z.B Ehepartner oder bei Kleinkindern die Eltern, nicht. Trotz der mit Angst gefüllten, weit aufgerissenen Augen ist der Erwachsene oder das Kind nicht richtig wach. Wenn der Patient aufwacht, kann er sich schon nicht mehr daran erinnern. Nur selten zeigt sich ein Pavor Nocturnus noch einmal in der Nacht. Wenn das Kind schreit, denken viele Eltern, dass es einen Albtraum hat und sind meistens sehr beunruhigt. Nach dem Vorfall tritt bei ca. der Hälfte der Patienten das Schlafwandeln ein. Bei vielen Patienten ist das Phänomen harmlos. Nur wenn der Pavor Nocturnus öfter als einmal in der Nacht eintritt, sollte man einen Arzt aufsuchen. Die Krankheit tritt normalerweise nicht einfach so auf, sie wird vererbt.

Als ich das erste Mal von dem Pavor Nocturnus gehört habe, habe ich einen Schrecken bekommen und habe mich versucht in die Lage der Betroffenen oder der Eltern zu versetzen. Wirklich vorstellen kann ich es mir immer noch nicht. Aber als ich meiner Mutter erzählt habe, dass ich diesen Artikel schreibe, sagte sie mir, dass ich mal etwas hatte, das dem Pavor Nocturnus sehr ähnelte.

Es war zwar nur ein Albtraum, doch ich habe auch geschrien und war nicht ansprechbar. Das ist natürlich nicht vergleichbar mit dem Pavor Nocturnus und natürlich war es viel harmloser für meine Eltern als für andere Elternteile, deren Kinder den Pavor Nocturnus haben.

“ Mond“ von the_lupus lizensiert unter (CC BY‐ND 2.0)