Die Welt der kleinen, süßen Pokémon ist jetzt auch auf dem Handy verfügbar! Früher hat man ja immer vor dem Nintendo gehangen, um Pokémon zu spielen, doch nun hat Niantic eine neues Spiel auf den Markt gebracht. Pokémon Go wurde 75 Millionen mal heruntergeladen (Stand 27.07.2016) und nach oben sind noch keine Grenzen. An dem Spiel wurde im App‐Store alleine schon 6 Milliarden Dollar verdient. Pokémon Go bringt dich jetzt dazu auch mal raus zu gehen und nicht nur ständig drinnen vor dem PC zu hocken.

Anfangs muss man sich zwischen den 3 Starter Pokémons entscheiden. Einmal ein Glumanda, ein Bisasam und ein Shiggy. Hier noch ein kleines Secret für dich! Wenn du am Anfang keines der Pokémons fängst, aber weiter läufst, erscheint nach einer Weile ein Pikachu. Danach solltest du durch die Gegend laufen und Pokémons fangen, bis du Level 5 bist. Daraufhin kannst du dich für eines der 3 Teams entscheiden. Es gibt Team Gelb (Intuition) mit Anführer Spark und seinem legendären Pokémon Zapdos, Team Blau (Weisheit) mit Anführerin Blanche und dem legendären Pokémon Lavados und Team Rot (Wagemut) mit Anführerin Candela und dem legendären Pokémon Arktos. Danach kannst du in den Arenen mitmischen und gegen andere Spieler kämpfen. Das nächste Ziel ist klar ‚ein Pokémon mit mindestens 1000 WP zu bekommen und mehr und mehr, bis man der beste Spieler der Welt ist.

Um in Pokémon Go weiterzukommen, musst du an Pokéstops vorbeigehen. Bei einem Pokéstop kannst du Pokébälle, Heiltränke und Eier erhalten. Die Eier haben verschiedene Kilometeranzahlen und wenn du die Anzahl an Kilometern gelaufen bist, schlüpft das Pokémon aus dem Ei heraus.  Pro Pokéstop bekommt man 50 EP. Aber um schnell Level höher zu kommen, solltest du neue Pokémon fangen, denn pro neues Pokémon, das du vorher noch nicht hattest, bekommt man mindestens 600 EP und das bringt einen schnell voran. Du bekommst auch für jedes Pokémon, das du fängst, drei Bonbons von dem entsprechenden Pokémon. Wenn du dann genügend Bonbons hast, kannst du das Pokémon entwickeln und bekommst daraufhin die Weiterentwicklung, die stärker ist. Es gibt auch in der „Pokémon Go Welt“ Arenen, in denen die verschiedenen Teams um die Vorherschaft kämpfen. Desto mehr WP (Wettkampfpunkte) und KP (Kraftpunkte) das Pokémon hat, umso stärker ist es.

Viele sagen aber auch, dass Pokémon Go gefährlich sei, weil man dann nur noch auf sein Handy guckt. Deswegen würden mehr Unfälle passieren und Niantic weiß dann, wo die Personen sich befinden, da aber Google die Karten zur Verfügung stellt, sagen Eltern, dass auch Google weiß, wo man sich gerade befindet. Aber sind wir mal ehrlich, die NSA zum Beispiel weiß die ganze Zeit über wo wir uns befinden. Auch wenn man mobile Daten anstellt, wissen die Geheimdienste wo wir sind.

Ich selber spiele auch Pokémon Go und bin in Team Rot. Es macht Spaß sich mit Freunden zu vergleichen und zu schauen wer besser ist. Aber auch wenn man alleine ist, macht man sich Musik an und läuft durch die Gegend. Ich passe aber auch auf, wo ich hinlaufe und schaue nicht nur auf mein Handy. Wenn man auf seine Umgebung achtet, ist das Spiel ungefährlich.