Am 5.Mai 2017 fand die erste „UrsuMenta“ an der Ursulinenschule Fritzlar statt. Sie wurde vom Kunst Grundkurs der Q4, unter der Leitung von Ute Riemenschneider, organisiert. Die ganze Schülergemeinschaft wurde eingeladen, Kunstwerke aller Art auszustellen.

Eröfnet wurde sie durch Jan Weidemann Q4, der besonders betonte, dass jeder Mensch ein Künstler sei und jede Kunst es Wert ist, gesehen zu werden. Wie der Name „UrsuMenta“ schon sagt, dient als Vorbild die Dokumenta in Kassel und Athen. Dementsprechend individuell und kreativ sind auch unsere Kunstwerke.

Findet die „UrsuMenta“ jetzt jedes Jahr statt?

„Ich hoffe schon“, antwortete Ute Riemenschneider. Wenn die „UrsuMenta“ jährlich stattfände, würden wir die Dokumenta zahlentechnisch einholen.