Mein erstes Interview

Ich frage Leute auf der Straße, was sie von Kosmetik halten. Ich rede mit Lehrer Kaplan Kämpf :

Ich: Benutzen sie Kosmetik Produkte?

Er: Creme

Ich: Welche Produkte mögen sie nicht?

Er:  Zu aufdringliches Parfüm.

Ich: Was halten sie von kosmetischen  Tierversuchen?

Er: Die Tiereversuche sind insovern in Ordnung, solange sie den Tieren selbst keinen Schmerz zufügen.

 

Meine Meinung: Ich finde ja, dass Tierversuche nicht vertretbar sein können, denn sie sind blöd, denn dem Tier gefällt es nicht, ob man will oder nicht.

 

Ich rede auch mit Sarah aus der Klasse 6f2

Ich: Was sagst du zu Kosmetik?

Sie: Ich finde es schön. Ich schminke mich auch manchmal zu besonderen Anlässen.

Ich: Was magst du an Kosmetik?

Sie: Lidschatten, Lippenstift.

Ich: Was magst du gar nicht an Kosmetik?

Sie: Wimperntusche.

Ich: Was sagst du zu Tierversuchen?

Sie: Schrecklich!

Meine Meinug: So ernst sehe ich es jetzt auch schon wieder nicht, denn es gibt ja auch wirklich Versuche, die nicht so schlimm sind, wo das Tier ohne weitere Probleme leben kann.

Aber trotzdem bin ich gegen  Tierversuche.

 

Ich finde auch noch Ute Frantz Fußgängerin auf dem Fritzlarer Marktplatz

Ich: Welche Kosmetikprodukte benutzen sie?

Sie: Ich benutze nur eine Tages- und eine Nachtcreme.

Ich: Gibt es Produkte, die Sie nicht mögen?

Sie: Nagellack.

Ich: Was halten Sie von Tierversuchen?

Sie: Ja,Schön das es das gibt?

 

Meine Meinung:Solche Meinungen kann ich nicht verstehen.

 

Die Produkte die Tierversuche machen sind:

Bebe, Braun, Head&shoulders, Boss, Loréal, Panten prov, Penaten, Schauma, Schwarzkopf, Always.

 

Als ich das gelesen hatte, war ich sehr geschockt,weil ich sehr viel davon auch benutze.

„Martins Fazit:“ von David Rouhani lizensiert unter (CC BY-ND 2.0)