Wie viele wahrscheinlich schon bemerkt haben geht es um Harry Potter, Magie und die Horkruxe. Ein Horkrux ist kurz gesagt nichts anderes als ein abgespaltener Teil einer Seele, die in einem schwarzmagischen Gegenstand versteckt worden ist. Ein wirklicher Insider ist es nicht, dass Lord Voldemort (Tom Riddle) die meisten Horkruxe hatte. Voldemort hat es soweit getrieben, dass er am Ende sieben Horkruxe zusammen hatte. Der erste Horkrux ist das Tagebuch des Tom Riddle (später Lord Voldemort), welches mit einem Basiliskenzahn in der Kammer des Schreckens zerstört wurde, außerdem ist dieser Horkrux durch den Mord an der Maulenden Myrte entstanden.

Der zweite Horkrux ist der Ring von Riddles Großvater, der anschließend an den letzten verbliebenen Nachfahren des Salazar Slytherin vererbt worden ist. Da dieser Ring indirekt noch Salazar Slytherin gehört, konnte Voldemort ihn zu einem Horkrux machen. Der Ring ist ein plumper, einfacher Goldring mit einem schwarzen Stein, in den das Wappen der Peverells eingraviert wurde. Er wurde durch den Mord an Tom Riddle sr. zu einem Horkrux.

Der dritte Horkrux ist das Medallion mit dem Zeichen Slytherins, welches Merope Gaunt geerbt und später verkauft hat. Die Käuferin, welche eine reiche Sammlerin war, wurde von Lord Voldemort umgebracht, dadurch wurde auch das Medallion ein Horkrux. Schulleiter Albus Dumbledore und Harry Potter fanden das Medallion und wollten es zerstören- Doch die Sache hatte eine Haken, das echte Medallion hat bereits R.A.B. (Regulus Arcturus Black) gefunden und zerstört.

Der vierte Horkrux ist der Trinkpokal von Helga Hufflepuff. Seit Ende der 40er Jahre ist der Trinkpokal im Besitz von Lord Voldemort. Durch den Gifttod der Sammlerin Hepzibah Smith wurde der Pokal zum Horkrux. Der Horkrux liegt nach neuestem Stand im Hochsichterheitsverlies der Familie Lestrange in Gringotts. Er ist mit einem Fluch belegt: Wenn man ihn berührt, vervielfacht er sich und er wird heiß.

Der fünfte Horkrux ist das Diadem von Rowena Ravenclaw, welches für eine sehr lange Zeit als verschwunden galt. Doch Lord Voldemort hat es trotzdem wieder gefunden, allerdings nur mit dem Hausgeist der Ravenclaws (die ,,Graue Dame“ im orginal: Grey Lady). Ende der 50er Jahre tötete der dunkle Lord (Lord Voldemort) einen albanischen Kleinbauern und machte das Diadem so zu seinem Horrkrux. Harry hatte das Diadem schon einmal im Raum der Wünsche gesehen, als er im sechsten Band das Zaubertrankbuch dort vor Prof. Snape verstecken musste. Am Ende wurde das Diadem durch ein schwarz-magisch verfluchtes Feuer zerstört.

Das sechste und eigentlich letzte Horkrux sollte mit dem dem Mord an Harry Potter entstehen, doch wie weit bekannt ist ist dieser gescheitert. Allerdings ist aus Harry auch ein Horkrux geworden, welchen Voldemort selbst zerstört hat, als er einen Todesfluch auf Harry geschleudert hat. Jedoch war sich Voldemort dessen nicht bewusst, was er angerichtet hat. Als Ersatz für diesen hat der dunkle Lord einen siebten und letzten Horkrux geschaffen. Der Mord für diesen Horkrux begang Voldemord an Bertha Jorkins, einer lange vermissten Ministeriumsmitarbeiterin. Der ,,Gegenstand“ war Nagini (Voldemorts Schlange). Allerdings ist es ungewöhnlich und riskant einen Horkrux in einem sterblichen Körper oder mit einem eigenen Willen aufzubewahren. Zerstört wurde der Horkrux in Nagini von Neville Longbottom (einem Freund von Harry), der ihr den Kopf abgeschlagen hat.

 

(Wer es nicht wusste, das Titelbild ist ein Ausschitt aus Ollivanders Zauberstab-Laden;))

„P1010490“ von AntToeKnee Lacey lizensiert unter CC BY 2.0