Europa ist einer der größten Kontinente der Welt. Nach dem 2. Weltkrieg wollte man den Frieden in Europa sichern. Deswegen gründeten die sechs Staaten Westdeutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Italien und Niederlande die europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS).

Der französische Außenminister Robert Schuman wollte durch die Zusammenlegung der Kohle‐ und Stahlprodukion weitere Kriege zwischen Deutschland und Frankreich verhindern.

Erster Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg begann am 28. Juli 1914, nachdem der Österreich‐Ungarische Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand in Sarajevo ermordet wurde. Der Mord löste erst diplomatische, dann politische Aktivitäten aus. Österreich‐Ungarn und Deutschland taten sich zusammen und versuchten den Krieg gegen die Entente‐Staaten (ein Bündnis zwischen Frankreich, Großbritannien und Russland) zu gewinnen. Der Krieg breitete sich sogar bis zu den Kolonien in Afrika und bis in den Nahen Osten aus. Viele Deutsche litten schon bald unter Hunger und in den meisten Fällen starben sie. Der Krieg dauerte vier Jahre und endete am 3. März 1918 mit einem Friedensvertrag mit Russland. Am 29. September 1918 wollte die Oberste Heersleitung (OHL) einen Waffenstillstand, der am 11. November 1918 unterschrieben wurde.

Zweiter Weltkrieg

Der Zweite Weltkrieg begann am 1. September 1939 in Polen. Der von Adolf Hitler geplante Krieg für Lebensraum im Osten. Angst ist das, was der 2. Weltkrieg brachte. Zum einen die Ermordung der Juden und der Dunkelhäutigen, die durch Gasduschen und Erschießung ermordet wurden. Zum anderen die neuen Kriegsfahrzeuge wie neue Panzer und Flugzeuge, die neuere und stärkere Bomben tragen konnten. Am 30. April 1945 beging Hitler Selbstmord mit seiner erst kurz verheirateten Frau. Viele Truppen Deutschlands hörten nach Hitlers Selbstmord auf, zu kämpfen und später unterschrieb auch Berlin die Teilkapitulation und beendete damit den 2. Weltkrieg.

 

Europäische Union als Garant für den Frieden

In der Europäischen Union leben mittlerweile 28 Mitgliedsstaaten, mit ungefähr 500 Millionen Menschen, friedlich miteinander. Insofern kann man sagen, dass der damalige Plan des französischen Außenministers Schuman, Frieden zu erhalten, aufgegangen ist.