Der US‐amerikanische Präsident Donald Trump ist aus dem Atomabkommen mit dem Iran ausgestiegen. Ich finde, dass Trump damit seinem eigenen Land schadet. Es ist nicht sehr schlau von ihm.

Das Atomabkommen ist ein Vertrag zwischen den Ländern Frankreich, England, China, Russland, Deutschland, und der USA mit dem Iran. Die Länder haben den Vertrag 2016 geschlossen. In dem Vertrag steht, dass der Iran nur Atomkraftwerke für die Stromerzeugung bauen darf, aber keine Atomwaffen. Im Gegenzug verkaufen die Länder auch Waren, die der Iran braucht, z. B. Lebensmittel, an den Iran. Die USA und der Iran machen keine Geschäfte mehr, weil die USA aus dem Vertrag ausgestiegen ist. Und die USA will den anderen Ländern drohen, die mit dem Iran weiter Geschäfte machen wollen. Aber die anderen Länder wollen die Geschäfte weiter aufnehmen, denn sie haben Angst, dass der Iran Atomwaffen baut. Der Einsatz von Atomwaffen ist sehr gefährlich. Nicht nur für das Land, das von der Atombombe getroffen wird, sondern auch z.B. für Deutschland. Eigentlich schadet es der ganzen Welt, weil eine Atomwolke dann über der Erde schwebt, die sehr gefährlich ist. Sie ist gefährlich, weil Menschen davon sterben können. Sie vergiftet auch Lebensmittel, die im Garten wachsen, z.B. Salat. Das kann keiner wollen. Aber der iranische Präsident hat gegen eine neue Verhandlung mit der USA gestreikt. Ich finde es eigentlich nicht sehr schlau. Denn so kommt man nie zu einer Lösung oder zur einer Freundschaft. Aber wir wollen ja nicht von dem Schlimmsten ausgehen. Wir gehen mal davon aus, dass sie einen Vertrag aushandeln werden und beide Länder in Frieden leben können. Es wird vielleicht noch etwas dauern, aber zumindest kann es Frieden zwischen den Ländern geben.