Ursache: Gesetz gegen Seenotretter Wer als privater Seenotretter auf italienischen Gewässern Flüchtlinge rettet, soll zückünftig eine Million Euro zahlen. Wer Widerstand gegen die italienischen Sicherheitskräfte leistet, muss für bis zu zehn Jahre ins Gefängnis. Auch können die Schiffe konfisziert werden. Dieses Gesetz gibt es seit dem 13.  August 2019. Das deutsche Seenotrettungsboot „Alan Kurdi“ wartet...