Deine Eltern wollen einen Urlaub ohne dich machen und du denkst schon darüber nach, wie lanweilig es wird? Du ärgerst dich.

Doch in Dahme, an der Oststee, kannst du Spaß mit deinem besten Freund haben. Dort kannst du zwölf Tage in deinen Ferien mit  Freunden und ohne Eltern Urlaub machen. Die Fahrt mit dem Bus dauert ungefähr fünf Stunden. Du machst auf der Fahrt zwei bis drei Pausen. Wenn du dort ankommst, wirst du deinem Zelt zugeteilt. Dein Betreuer wird dich dort erwarten und deine Sachen (Versichertenkarte usw.) einsammeln. Danach gibt es Essen. Wenn du fertig mit dem Essen bist, kannst du die Umgebung erkunden. Meistens fährst du mit dem Camp in den Hansa-Park. In dem Freizeitpark darfst du in einer 3er Gruppe herumlaufen und alles ausprobieren. Es wird viel geboten: Achterbahnfahren, Schiffschaukel, Wildwasserbahn und vieles mehr.

In Dahme kann man zum Strand oder auf die Promenade gehen. Um 21.00 Uhr soll man wieder im Camp sein. Eine Stunde später ist Bettruhe. Um 6.30 Uhr wird man geweckt. Um 7 Uhr gibt es Frühstück. An einem bestimmten Tag hat euer Zelt Dienste (zum Beispiel Küchendienst, Campsäuberung oder Toilettendienst). Ihr habt auch einmal Weckdienst. Dann überlegt sich euer Zelt, was ihr macht, um die anderen Kinder aufzuwecken. Einige singen ein Morgenlied oder gehen von Zelt zu Zelt und brüllen: „Aufstehen!“

Manchmal gibt es eine Party zu einem bestimmten Thema (zum Beispiel Ballermann…). Danach folgt meistens ein Chat-Abend, an dem du Kindern aus anderen Zelten Briefe schreiben kannst (auf Papier!) Du kannst alles schreiben, es gibt keine Vorschriften. Am Rückreisetag müsst ihr euer Zelt aufräumen, Matratzen in die Ecken tragen und alle Koffer packen.

Ich war schon mal in Dahme und fand es sehr gut, weil es viel Spaß gemacht hat und die Zeit sehr schnell rumging. Deswegen fahre ich dieses Jahr noch einmal nach Dahme.

Hier ein paar Tipps für die Sommerferien: http://www.myxpress.de/2015/07/tipps-fuer-die-sommerferien/

„ 118–10-045“ von Heike Lellmann lizensiert unter (CC BY-ND 2.0)