Die Sommerferien stehen an. Ab Freitag, den 24. Juli haben die Lehrer und Schüler sechs Wochen Sommerferien. Ihr wisst noch nicht, was ihr machen könnt? Hier ein paar gute Tipps.

 Für die Familie:

Ihr könnt mit der Familie in den Urlaub fahren oder fliegen, z.B. in ein anderes Land, um andere Kulturen und Sprachen kennenzulernen. Den Alltag lässt man weit hinter sich.

Eine andere gute Idee ist ein beliebiger Freizeitpark, z. B Heide-Park, Phantasialand oder Europa-Park. In einem Freizeitpark kannst du viel erleben, z.B Achterbahn, Wasserachterbahn und Looping-Achterbahn fahren. Eine andere gute Sache am Freizeitpark ist der Adrenalinschub, der bei sehr schnellen Achterbahnen durch deinen Körper rast.

Kinder :

Eure Eltern wollen mal allein in den Urlaub fahren und euch wird zuhause langweilig? Dann fahrt in ein Feriencamp, z.B. Dahme. Wenn du dahin fährts, fährst du an die Ostsee. Weitere Informationen über Dahme findest du hier: http://www.myxpress.de/2015/07/da-muss-man-hin-freizeitcamp-dahme/

Eine weitere gute Idee ist es, mit Freunden — ohne Eltern!- irgendwo zu zelten, z.B am See.

Wenn du nicht gerne draußen bist, aber trotzdem deine Zeit mit Freunden verbringen möchtest, dann kannst du mit ihnen Gesellschaftsspiele spielen, z.B. Mensch ärger dich nicht oder die Siedler von Cartan (auch für die Familie geeignet).

Wenn du gerne Auto fährst und noch nicht 18  Jahre bist,  dann mache einen Kart-Führerschein, um selber zu fahren. Einmal im Monat ist auch ein Monatsrennen.

Kleine Kinder:

Ein Platz für Kleinere, zu dem sie immer hingehen wollen, ist ein Spielplatz. Aber den Spielplatz im Dorf kennt man ja schon. Deshalb gebe ich den Tipp, den Spielplatz in Fulda aufzusuchen. Denn dieser Spielplatz ist kostenlos und hat viele Spielgeräte, außerdem auch genug Schattenplätze zum Ausruhen.

„Sonne“ von W*** lizensiert unter (CC BY-NC 2.0)